11.06.2019 | Quelle: Erlebnis Bremerhaven GmbH

Bremerhaven ist erster auf Barrierefreiheit geprüfter Tourismusort

Freuen sich über die Übergabe der Urkunde „Barrierefreiheit geprüfter Tourismusort“ an Bremerhaven: Raymond Kiesbye (Geschäftsführer Erlebnis Bremerhaven GmbH), Rolf Schrader (DSFT), Oberbürgermeister Melf Grantz, Uwe Parpart (Stadtrat)
Freuen sich über die Übergabe der Urkunde „Barrierefreiheit geprüfter Tourismusort“ an Bremerhaven: Raymond Kiesbye (Geschäftsführer Erlebnis Bremerhaven GmbH), Rolf Schrader (DSFT), Oberbürgermeister Melf Grantz, Uwe Parpart (Stadtrat)
Zertifikatsübergabe "Tourismusort Barrierefreiheit geprüft" von "Reisen für Alle" | ©Erlebnis Bremerhaven GmbH

Übergabe des Zertifikats an Oberbürgermeister und Tourismuschef

Als erste Stadt Deutschlands wurde Bremerhaven das bundesweit anerkannte Zertifikat „Tourismusort Barrierefreiheit geprüft“ verliehen. Aus den Händen von Rolf Schrader, Geschäftsführer des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) nahmen Oberbürgermeister Melf Grantz und Tourismuschef Raymond Kiesbye von der Erlebnis Bremerhaven GmbH die Urkunden entgegen. Damit finden Nutzer ab sofort verlässliche Angaben zum Thema Barrierefreiheit in Bremerhaven. Nun können sie eigenständig beurteilen, welche Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen ihren jeweiligen Ansprüchen entsprechen.

Das Zertifikat schließt eine Zertifizierungsaktion in der Seestadt ab, die nach den Kriterien des Projektes „Reisen für Alle“ im Januar und Februar dieses Jahres stattgefunden hat. 28 touristische Betrieben aus den Bereichen Unterkunft, Gastronomie und Attraktionen wurden dafür von unabhängigen Zertifizierern des DSFT begutachtet, vermessen und erfasst. Alle Betriebe erhalten ebenfalls die bis zum März 2022 gültige Urkunde als auf Barrierefreiheit geprüfte Einrichtung.

Die Erlebnis Bremerhaven GmbH hat zudem Pauschalangebote erstellt, mit denen auf Barrierefreiheit angewiesene Gäste sich inspirieren lassen können. Die Angebote mit den Titeln „Fischer Fritze“, „Tierisch gut“ und „Wissens- und Erlebniswelten“ schließen nur die zertifizierten Einrichtungen ein. „Wir haben zudem eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die die weitere zielgerechte Vermarktung der neuen Angebote in die Hände nimmt“, stellt Raymond Kiesbye in Aussicht.

Mehr und mehr Barrierefreiheit herzustellen ist im Tourismus Bremerhavens seit über zehn Jahren eine feste Aufgabe geworden. Wichtige Impulse lieferte ein 2017 erstelltes Gutachten zur Bestandsaufnahme der touristischen Einrichtungen und Areale zum Thema Barrierefreiheit. Obwohl die Ergebnisse vielversprechend waren, sollen noch vorhandener Barrieren abgebaut und weitere barrierefreie Angebote entwickelt werden. „Das Engagement der touristischen Einrichtungen und insbesondere der inhabergeführten Hotels hat dazu geführt, dass wir das Thema Barrierefreiheit auch nach dem Gutachten so intensiv vorantreiben konnten,“, freut sich Oberbürgermeister Melf Grantz. „Die Aufgabe ist aber mit dem Zertifikat nicht beendet, aber damit ist jetzt ein wichtiger Meilenstein erreicht.“

Rolf Schrader vom DSFT stellt heraus, dass die Zertifizierung der 28 Betriebe in bislang ungekannter Geschwindigkeit vor sich ging. „Zwischen dem ersten Aufruf zur Teilnahme und dem Zertifikat liegen rund sechs Monate – Bremerhaven hat unglaublich schnell und unkompliziert reagiert“, freut er sich über die Bereitschaft der touristischen Betriebe.

Komfort für Alle in der Seestadt Bremerhaven

Komfort für Alle in der Seestadt Bremerhaven

Bremen

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Damit das auch der Fall ist, und Sie sich nicht über ungeahnte Barrieren ärgern müssen, finden Sie im Katalog Komfort für Alle  nützliche Informationen rund um den Service für Gäste aufgeführt, die blind, gehörlos, geheingeschränkt oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Entscheiden Sie selbst, welche Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten und Angebote Ihren Anforderungen entsprechen. Die Kolleginnen und Kollegen der Tourist-Infos Hafeninsel und Schaufenster Fischereihafen stehen Ihnen außerdem gern mit Rat und Tat zur Seite.