LWL-Museum für Archäologie

LWL-Museum für Archäologie in Herne
LWL-Museum für Archäologie in Herne
LWL-Museum für Archäologie in Herne | © G.Biedermann

Entdecken Sie in der 3.000 Quadratmeter großen, unter der Oberfläche liegenden Dauerausstellung und in den wechselnden Sonderausstellungen die spannende Welt der Archäologie und Kulturgeschichte. Mit seiner einzigartigen Konzeption und Gestaltung gehört das Westfälische Landesmuseum zu den modernsten Archäologiemuseen in Europa. Hier wird Geschichte in einem weiten Bogen von den frühesten Hinterlassenschaften der Menschheit bis zur jüngsten Gegenwart informativ, unterhaltsam und alles andere als oberflächlich erzählt. Anhand originaler Exponate, aber auch über digitale Medien geben wir Einblicke in die historische Tiefe kultureller Themen.

LWL-Museum für Archäologie - LWL-Museum für Archäologie - © LWL/P. Jülich
LWL-Museum für Archäologie | © LWL/P. Jülich

Dauerausstellung

Wie auf einer Ausgrabung bewegen Sie sich auf einem Steg durch die künstliche Grabungslandschaft. Sie blicken auf archäologische Funde der Menschheitsgeschichte, die tief unter der Oberfläche verborgen waren - von den ältesten Steingeräten des Neandertalers über Trink- und Essgeschirr aus römischer Zeit bis zum Schutt des Zweiten Weltkriegs. Mit allen Sinnen erfahren Sie Wissenswertes aus 280.000 Jahren Vergangenheit: sei es über die Lebensumstände in der Eiszeit, sei es über die Wirtschaftsweise der ersten Bauern oder sei es über die räumliche Enge einer mittelalterlichen Stadt. Lernen Sie aber auch, welche unterschiedliche Bedeutung die Themen Klima, Zeit, Schrift und Sexualität in Vergangenheit und Gegenwart haben.

Forscherlabor

Im mehrfach preisgekrönten Forschungslabor können Sie selbst zur Forscherin und zum Forscher werden und die vielfältigen Methoden nachvollziehen, mit denen die Spuren der Vergangenheit wissenschaftlich entschlüsselt werden. Den Mittelpunkt bildet ein archäologischer Fundort, das über 5.000 Jahre altes Großsteingrab aus Warburg mit mehreren Körperbestattungen und zahlreichen Grabbeigaben. Mit archäologischen, historischen, medizinischen, physikalischen und chemischen Methoden, die an insgesamt 14 Thementischen nachvollzogen werden können, kommen Sie dem Rätsel des Großsteingrabes nach und nach auf die Spur.

GrabungsCAMP

Auf dem Außengelände des Museums öffnet das GrabungsCAMP regelmäßig seine Tore. Unter einem Zeltdach werden realitätsnah alle Elemente einer Grabung präsentiert. Geführt von einer Grabungsleitung lernt man alles, was man zum Ausgraben braucht: mit Kelle und Pinsel Funde freilegen, mit Maßband und Zollstock vermessen und mit Zeichenbrett sowie Grabungstagebuch dokumentieren. Das GrabungsCAMP ist an festen Terminen und für Gruppen auf Anfrage zu buchen.

Barrierefreiheit - Infrastruktur und Angebote für Menschen mit Behinderung

Museum gemeinsam erleben – das ist das Motto des LWL-Museum für Archäologie. Menschen mit Einschränkungen einen gleichberechtigten Zugang zu den vielfältigen Angeboten zu ermöglichen, ist daher ein großes Anliegen der Museumsleitung.

Das LWL-Museum für Archäologie ist barrierefrei ausgebaut, auf dem Museumsparkplatz stehen ausgewiesene Behindertenparkplätze zur Verfügung, der Zugang zur unterirdisch gelegenen Ausstellung ist per Aufzug möglich.

Für Menschen mit Einschränkungen werden darüber hinaus zahlreiche museumspädagogische Angebote bereitgehalten.

Broschüre LWL-Museum für Archäologie in Leichter Sprache

Weitere Informationen zu dem LWL-Museum für Archäologie in Herne in Leichter Sprache erhalten Sie in der eigenen Broschüre hier.